Instagram Ads: Anzeigen für Ihre Zielgruppe zugeschnitten

Jetzt neu bei MailChimp: Instagram Ads. Damit entsteht nach den Facebook Ad Campaigns ein weiterer einfacher Weg für Sie, um Ihre Kunden noch besser zu erreichen. Mit den Instagram Ad Campaigns können Sie einfach Ihre Kampagnen entwerfen, managen und tracken und das immer verbunden mit Ihren Newsletter-Kampagnen und Facebook Ads.

Warum jetzt Instagram? Instagram ist laut MailChimp der ideale Kanal, um Produkte darzustellen und eine Marke aufzubauen. So sagt John Foreman, VP Product Management von MailChimp: “MailChimps E-Commerce Kunden verbringen schon viel Zeit und Mühe damit hochwertige Marken und Produktbilder herzustellen. Nun können Sie diese auch nutzen, um sie direkt an die Kunden zu bringen.”

Finden Sie Ihre Zielgruppe mit den Facebook Ad Campaigns

Ein großer Vorteil der Nutzung von Instagram Ads ist, dass Sie Ihre MailChimp-Listen nutzen können. Dabei wissen Sie bereits, wer Ihre besten Kunden sind und haben so einen guten Ausgangspunkt, um neue, ähnliche Kunde zu finden. Durch das Targeting von Kunden, die Ihren bestehenden Kunden demographisch und im Bezug auf die Interessen ähneln, können Sie genau die richtige Zielgruppe ansprechen.

Unterstützen Sie Ihren ROI

Eines der unangenehmsten Gefühle beim Arbeiten mit Marketingkampagnen ist das Gefühl, Geld in ein schwarzes Loch zu werfen. Mit den Instagram Ads bei MailChimp sehen Sie ganz exakt, wie Ihre Anzeigen performen und was mit Ihrem Geld passiert.

Wenn Sie Ihren Shop mit MailChimp verbinden, sehen Sie den Einfluss, den Ihre Instagram Kampagne hatte, die verkaufen Produkte, die neuen Abonnenten und die neuen Kunden.

Ist Instagram der richtige Kanal für Sie?


Stellen Sie sich dazu die folgenden zwei Fragen:

  1. Möchten Sie die Verkäufe oder die Besuche auf Ihrer Website ankurbeln?

Wenn Ihre Marke schon bei Instagram vertreten ist und Sie neue Follower wollen, dann ist Instagram Ads vielleicht nicht das richtige Tool für Sie. Wenn Sie aber den Seitentraffic und die Verkäufe über Smart Phones und Tablets anregen wollen, dann sind Sie mit den Instagram Ads gut beraten.

  1. Ist Ihr Kundenstamm demographisch mit Ihren Instagram-Follower zu vergleichen?

Instagram hat weltweit mehr als 700 Millionen Nutzer und hat eine globale Relevanz. Die Mehrheit der Nutzer lebt außerhalb der USA, die Hälfte aller Nutzer zwischen 18 und 29 Jahren nutz Instagram, 28 % der 30 bis 49-jährigen ebenfalls. Frauen nutzen Instagram etwas häufiger als Männer. Es gibt also eine gute Chance, dass Ihre Kunden bei Instagram vertreten sind.

Gestalten Sie Ihre Anzeige

Wenn Sie eine Newsletterkampagne aufsetzen können, ist auch eine Instagram Anzeige kein Problem für Sie. Sie sind ebenso einfach zu gestalten wie Facebook Ad Campaigns: Mit dem Ad Builder können Sie Anzeigen gestalten, ein genaues Targeting vornehmen und anhand des Reportings eine Erfolgsmessung durchführen.

 

Featured Integrations für mehr Engagement bei Ihren Kunden

IntegrationsEine der besten Möglichkeiten, um die Abonnenten bei Laune zu halten, sind gute Deals. Denken Sie einfach einmal selbst drüber nach. Wie oft stöbern Sie durch Ihr E-Mail-Postfach auf der Suche nach neuen Gutscheinen oder guten Angeboten?

Ein Coupon System ist eine einfache und effektive Möglichkeit, Abonnenten zu begeistern und zurück in den Shop zu holen. Die Coupon Carrier Integration ermöglicht es Ihnen, einzigartige Codes zu importieren und diese an die neue oder bereits existierende Abonnenten zu verteilen. Zusätzlich ermutigt Coupon Carrier die Abonnenten dazu, den Gutschein durch einen Link einzulösen, der ganz einfach in Ihre Automations integriert werden kann. Und wo wir gerade beim Thema Automation sind: Coupon Carrier beobachtet gleichzeitig Ihre Liste und versendet eine automatische Willkommens-Mail mit einem Gutschein-Code, sobald sich ein Abonnent neu anmeldet.

Belohnen Sie treue Abonnenten

Abonnenten zu behalten ist einfach, wenn Sie ein Programm für die Bindung und die Loyalität haben. Studien zufolge geben loyale Kunden 67 Prozent mehr aus als Neukunden. Antavo bietet Ihnen eine einfache Lösung, um die Loyalität Ihrer Kunden und Abonnenten zu verbessern und lässt sich einfach mit Ihrem MailChimp-Account verbinden. Durch Gamification und Share Anreize können Sie dies aufbauen und Ihre Kunden werden bald motiviert sein, Ihre Freunde ebenfalls zu dem Newsletter einzuladen.

Vergrößern Sie Ihre Abonnentenliste mit einem Wettbewerb

Sie wollen Ihre Abonnentenliste verbessern und mehr Facebook-Likes haben? Das geht mit einem Wettbewerb ganz einfach. Gleam Competitions führt aufregende Wettbewerbe durch, die Teilnehmer automatisch zur MailChimp-Liste führen. Mit einem einfachen Drag and Drop-System ist es einfach zu nutzen und verfügt über viele verschiedene Einstiegsmöglichkeiten.

 

 

Sie sind auf der Suche nach anderen Integrations? Wenden Sie sich an die MailChimp-Agentur und lassen Sie sich beraten.

Das neue mobile Dashboard für MailChimp

Mobile DashboardIm November wurde bereits das neue Dashboard für MailChimp Accounts vorgestellt. Dieses vereinfacht es deutlich Snapshots des Erfolges der Marketingkampagnen anzusehen, identifiziert Trends und trackt Ihre Verbesserung im Laufe der Zeit. Jetzt wurde bei MailChimp das komplett designte MailChimp Mobile vorgestellt, eine schnellere und praktischere Möglichkeit, Zugang zu den Daten zu bekommen, wenn man einmal unterwegs ist. Nun kann die E-Commerce Performance, der Wachstum der Empfängerlisten und die Interaktion mit der Kampagne auf einen Blick untersucht werden, wenn an die MailChimp Mobile App nutzt. Diese gibt es sowohl für iOS als auch für Android Geräte.

Die Tabs bei MailChimp Mobile

Das Dashboard von MailChimp Mobile besteht aus einer Reihe verschiedener Reiter, die eine schnelle Navigation ermöglichen und helfen, genau das zu finden, was man sucht. Genau wie das Desktop-Gegenstück beeinhaltet das mobile Dashboard auch ‚Overview‘ und ‚Activity‘, mit denen Metriken in einzelne Teilansichten organisiert werden können und die es einfach machen, von der Zusammenfassung einer Listenaktivität mit ChimpChatter in einem Augenschlag zur allgemeinen Übersicht zu wechseln. Außerdem wurde auch ein Reiter ‚Explore‘ mit vielen Feature-Empfehlungen zugeschnitten auf Ihre Accountnutzung hinzugefügt. Hilfreiche Tipps ermöglichen es zusätzlich noch mehr aus MailChimp und der Nutzung rauszuholen, so erhält man automatisch die letzten MailChimp-News und -Updates.

 

Trends auf einen Blick erkennen

Der Reiter ‚Overview‘ ist eine Karte, der relevantesten Daten des jeweiligen Accounts, unterteilt in drei Bereiche, nämlich E-Commerce, Audience und Campaign Engagement. Jeder der Bereiche hat seinen eigenen Graphen entstehend aus den Daten, der die Performance und Entwicklung in der letzten Woche, dem letzten Monat oder dem letzten Jahr zeigt. So könnte man jetzt beispielsweise im E-Commerce-Reiter sehen, wieviel Umsatz durch die letzten MailChimp-Kampagnen im letzten Jahr generiert wurde, oder im Audience-Reiter, wie sich eine Liste in den letzten sieben Tagen verändert hat.

 

E-Commerce Aktivität darstellen

Wenn ein Shop mit MailChimp verbunden ist, ist der Umsatz, der durch die Kampagnen entsteht, im Reiter ‚E-Commerce‘ zu finden. Dort ist eine Übersicht der Umsatzangaben unterschieden nach Kampagnen und Automations zu sehen, gemeinsam mit den kompletten Umsatzangaben zum Shop. Zusätzlich wurde auch ein Balkendiagramm und ein Kurvendiagram eingesetzt, das hilft, die Entwicklungen zu visualisieren.

Tracken der Audiencegröße

Im Reiter ‚Audience‘ sind die Daten zu finden, die helfen, schnell Veränderungen im Bereich der Audiencegröße im Laufe der Zeit zu identifizieren und zu analysieren. Die Tabelle zum Zuwachs bietet zudem eine visuelle Darstellung der aktuellen Subscriberanzahl, sodass ein Vergleich der Größe über verschiedene Zeiträume hinweg möglich ist. Auch ist es möglich im Reiter ‚Sources‘ zu sehen, welche Signup-Quellen die Abonnenten nutzen.

Messen des Campaign Engagement

Das MailChimp Mobile Dashboard macht es zusätzlich einfach, das Campaign Engagement zu tracken. Egal, ob Sie lieber den Erfolg einer Kampagne an der Standard Open Rate oder der Clickrate messen oder an E-Commerce Statistiken, der Reiter ‚Campaign Engagement‘ hilft dabei, die Performance über einen Zeitraum zu visualisieren und zu vergleichen. Wenn ein Shop verbunden ist, dann zeigt ein Graph die gesamten Warenkorbgrößen und -käufe, die durch die MailChimp-Kampagnen entstanden sind.

 

Sie haben Fragen rund um das neue Dashboard oder die Nutzung von MailChimp im Allgemeinen? Wenden Sie sich jetzt an die MailChimp-Agentur.

Marketing Automation mit MailChimp und WordPress

Roger Basler hat auf unternehmer.de einen sehr guten Überblick über automatische Mails und automatische Kundenpflege verfasst. Uns freut natürlich besonders, dass er MailChimp als Referenz genommen hat:

Dank neuer Möglichkeiten lassen sich die Marketingmittel weitgehend automatisiert und zeitgesteuert platzieren. Dabei wird das automatisierte E-Mail-Marketing darauf ausgelegt, einen Customer Lifetime Value zu entwickeln.

Hier geht es darum, den Kundenlebenszyklus (Interessent, Neukunde, Bestandskunde, Verlorener-Kunde) zum eigenen Portfolio in ein Konzept zu gießen. Der Customer Lifetime Value ist dabei der Wert, den ein Kunde während seines Kundenlebens realisiert: also vergangene, aber vor allem künftige Umsätze werden betrachtet.

Den vollständigen – lesenswerten – Artikel finden Sie unter http://www.unternehmer.de/marketing-vertrieb/184809-marketing-automation-mit-mailchimp

MailChimp Pro: Empfänger noch gezielter ansprechen

Seit der Veröffentlichung von MailChimp Pro im vergangenen Jahr haben Nutzer nun die Möglichkeit, ihr Email-Marketing noch mehr zu optimieren. Erreicht wird dies durch eine Daten-gesteuerte Funktion, die bislang nur großen Unternehmen oder Organisationen vorbehalten war: „Predicted Demographics“ heißt das neue Werkszeug, das MailChimp-Pro-Nutzern jetzt zur Verfügung steht.

Wie funktioniert das neue Tool: Es analysiert die Listen ihrer Empfänger und erlaubt eine genaue Segmentierung nach Geschlecht und Altersspektrum. Diese Informationen tauchen dann gleich an mehreren Stellen innerhalb des MailChimp-Pro-Kontos auf: In den Kampagnen-Auswertungen, der Listenübersicht und in den Profilen der Abonnenten. Wenn diese Art der Personalisierung zudem mit dem Feature „Advanced Segmentation“ kombiniert wird, ergeben sich weitere Möglichkeiten, um den Erfolg einer Kampagne signifikant zu erhöhen.

Kenne deine Zielgruppe!

Was heißt das nun im Detail? Innerhalb der Kampagnen-Auswertungen findet sich eine detaillierte Aufstellung nach Geschlecht und Altersspektrum. Auf diese Weise können Sie sehr schnell herausfinden, welche Ziel- bzw. Altersgruppe besonders auf die Inhalte ihrer Newsletter-Kampagnen reagiert. Vielleicht finden Sie auf diese Weise heraus, dass ihre wöchentliche Aussendung mehr Frauen als Männer anspricht oder dass die Zielgruppe der 30 bis 35-Jährigen im größeren Maße auf ein bestimmtes Produkt anspricht. Ausgehend von diesen Erkenntnissen werden Sie in die Lage versetzt, strategische Anpassungen vorzunehmen, um die Kampagnen noch besser auf Ihre Zielgruppe zuschneiden zu können.

Ein weiteres Beispiel aus der Praxis: Wenn Sie z. B. ein Online-Händler für Frauen- und Männermode sind, dann können Sie jeweils eine eigene Kampagne für beide Zielgruppen entwerfen und diese 100 Prozent auf die jeweilige Empfänger-Gruppe zuschneiden. Dies kann zu einer optimierten Öffnungs- und Konversionsrate führen und damit bessere Ergebnisse erzielen, als dies eine Kampagne könnte, die sowohl Männer und Frauen in einem einzigen Newsletter zusammenführt.

Zudem orientiert sich MailChimp Pro an denselben Kriterien im Bezug auf Geschlecht und Altersspektrum, die auch von GoogleAdwords benutzt werden. In diesem Sinne können Sie die Erkenntnisse, die sich aus MailChimp ableiten lassen, auch für die Optimierung ihres Werbebudgets bei GoogleAdwords nutzen. Wenn die MailChimp-Auswertung z. B. darauf hindeutet, dass der größte (und auch engagierteste) Teil ihrer Kunden Frauen zwischen 25 und 34 Jahre sind, dann sollten Sie auch hier ihren Fokus setzen; außer, sie möchten ihre Kundenbasis vergrößern und nach neuen Zielgruppen Ausschau halten. Dann sollte gerade diese Gruppe nicht mehr verstärkt angesprochen werden.

MailChimp API News

Schon gewußt, MailChimp bietet einen eigenen Newsletter für Neuigkeiten rund um die MailChimp API. Interessierte Entwickler erhalten alle News und Infos, Änderungen und Bug Fixes zur Programmierschnittstelle … natürlich per Newsletter.

Wer es per Twitter mag: twitter.com/MailChimp_API

Alle anderen zur Anmeldung bitte hier entlang:
http://mailchimp.us3.list-manage.com/subscribe?u=a3656c37c06d9298dc574e96f&id=be646dcff8

Benutzer mit API-Key nicht löschen

Zum Anbinden von externen Programmen an MailChimp wird ein API-Key benötigt. Dieser ermöglicht über das Application Programmer Interface (API) auf die Listen im MailChimp-Account zuzugreifen. Jeder Benutzer mit Administratorrechten kann einen API-Key erstellen, jedoch ist dieser Schlüssel an den jeweiligen Benutzer gebunden. Wird der Benutzer gelöscht ist auch der API-Key nicht mehr verfügbar und externe Anbindungen funktionieren nicht mehr.

Benutzer mit API-Key nicht löschen weiterlesen

Sonderbehandlung für Lotus Notes realisieren

Lotus Notes ist so ziemlich das Schlimmste, was einer E-Mail-Marketingkampagne passieren kann. Googelt man nach „Lotus Notes Newsletter Problem“ erhält man an die 300.00 Ergebnisse, die sich alle einig sind, dass eine vernünftige Darstellung eines gestalteten Newsletters bei der IBM Groupware quasi nicht möglich ist. Wenn Sie MailChimp benutzen, können Sie mit einem einfach Trick eine Sonderbehandlung für Lotus Notes auf Empfängerseite realisieren. Sonderbehandlung für Lotus Notes realisieren weiterlesen